warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!

Die meisten von uns haben als Kinder (oder mit ihren Kindern) Lego gespielt und kennen den Effekt, wenn ein bestimmtes Teilchen fehlt: Oft hängt der gesamte Weiterbau von einem einzigen Legostein ab. Ein winziges Steinchen entscheidet dann über das gesamte, komplexe Projekt bzw. kann dessen Fertigstellung verhindern. Unserem Körper geht es Aminosäuren sind die ‘Bausteine’, aus denen Protein- oder Eiweißmoleküle zusammengesetzt sind
genauso, hier heißen die Bausteine nur Aminosäuren. Aus ihnen setzt sich der überwiegende Teil unserer festen Körpermasse zusammen, also Zellen, Knochen, Organgewebe etc., aber auch kleinere (wenn auch nicht weniger wichtige) Teile wie Hormone oder Enzyme, die das Stoffwechselgeschehen in unserem Körper steuern. Wir kennen Aminosäuren vielleicht besser als ‚Eiweiß’ oder ‚Protein’, deren Grundbestandteile die Aminosäuren sind.

 

Der Bauplan der einzelnen Körperproteine ist in jeder unserer Zellen in Form von Genen gespeichert. In jeder Sekunde werden in den Zellen Tausende von Proteinmolekülen gebildet; unser Körper ist deshalb auf ständigen Nachschub an Baumaterial, also Aminosäuren, angewiesen. Es gibt 23 verschiedene Aminosäuren, 15 davon kann unser Körper selbst herstellen, z. B. indem er abgestorbene Zellen ‚recycelt’. Die restlichen 8 Aminosäuren bezeichnet man als Immunsystem.Auch unser Immunsystem – rote und weiße Blutkörperchen – Enzyme, Hormone etc. bestehen zu einem großen Teil aus Aminosäuren ‚essentiell’, d. h. lebensnotwendig; wir müssen Sie über unsere Nahrung zu uns nehmen. Aus diesen 8 essentiellen Aminosäuren kann unser Körper alle nicht-essentiellen Aminosäuren bilden (siehe Video), aber nicht umgekehrt. In unzähligen verschiedenen Kombinationen bildet unser Körper dann aus diesen Aminosäuren alle benötigten Körperproteine – sofern alle Aminosäuren in ausreichender Menge vorhanden sind.

Man kann das mit den Buchstaben des Alphabets vergleichen: Auch hier werden aus 26 Einzelelementen unzählige ganz unterschiedliche Worte gebildet. Würde auch nur ein einziger Buchstabe fehlen, z. B. ein ‚e’ (im übertragenen Sinn eine Aminosäure), könnt n k in vollständig n Wört r m hr g bild t w rd n. Der Sinn oder Bauplan ist dann kaum noch zu entschlüsseln. So kann schon das Fehlen einer einzelnen Aminosäure gewaltige Auswirkungen auf unseren ganzen Körper haben.

 

loading
×